Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail deen

Alexander Brenning

Universitätsprofessor
Universitätsprofessor Dr.
Alexander Brenning


Anschrift

Institut für Geographie
Lehrstuhl Geoinformatik
Raum 135 A
Grietgasse 6
07743 Jena

Tel.: +49 3641-9-48850
Fax: +49 3641-9-48852
Sprechzeiten:
Mo 14-16 Uhr

Prof. Dr. Alexander Brenning

Professor


Als quantitativer Geograph und Geoinformatiker beschäftige ich mich mit Methoden der räumlichen Statistik und Geodatenverarbeitung und ihrer Anwendung in verschiedenen Bereichen, insbesondere der Gebirgsgeomorphologie und der Umweltfernerkundung. Mein räumlicher Ansatz für die Gütebewertung von Klassifikations- und Regressionsmethoden kommt in einer Reihe von Anwendungen und internationalen Kooperationen zum Tragen, insbesondere im Bereich der Modellierung von Hangrutschen und Gebirgspermafrost, oder in der Landbedeckungsklassifikation. Meine Gebirgsforschung umfasst auch das Monitoring von Blockgletschern in den trockenen Anden. Basierend auf meiner Forschung habe ich freie Software-Erweiterungen veröffentlicht, die die statistische Software R mit GIS-Software verbinden und räumliche Schätzung der Güte von Modellvorhersagen erlauben.
Meine Forschung ist ein Beitrag zur Entwicklung verlässlicher empirischer Modelle von Umweltvariablen als Grundlage für die Entscheidungsfindung in Raumplanung und Ressourcenmanagement. Die Bewertung von Unsicherheiten räumlicher Modelle ist dabei von grundlegender Bedeutung und erfordert die Berücksichtigung der Besonderheiten räumlicher Daten. Freie, offene Implementierungen von Methoden der Umweltstatistik und Geoinformatik sind dabei eine Voraussetzung für die weitere Verbreitung innovativer Methoden der räumlichen Analyse in unterschiedlichen Anwendungen.

Lehre

Geographische Informationssysteme und Umweltstatistik bilden die Schwerpunkte meiner Lehre für Studierende der Geographie und Geoinformatik vom ersten Studienjahr bis zum Master-Niveau.

Forschungsschwerpunkte

  • Methoden der rechnergestützen Statistik und des Maschinellen Lernens für geographische Fragestellungen
  • Angewandte räumliche Modellierung: Naturgefahren, Gebirgspermafrost, Präzisionslandwirtschaft, Ökologie
  • Kryosphäre der Anden

Curriculum vitae

Lebenslauf als PDF

seit 10/2017 Dekan der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 02/2015 Professor (W3) für Geoinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
gefördert im Rahmen des Rückkehrprogramms der German Scholars Organization / Carl Zeiss Stiftung
10/2014 - 02/2015
Vertretungsprofessor für Geoinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
07/2012 - 08/2015 Associate Professor für Geographie/Geoinformatik, University of Waterloo, Kanada
02/2014 - 08/2014 Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendiat, Universität Heidelberg (Forschungsfreisemester)
01/2007 - 06/2012 Assistant Professor für Geographie/Geoinformatik, University of Waterloo, Kanada
2005
Promotion zum Dr. rer. nat., Humboldt-Universität zu Berlin
2001 Studienabschluss als Diplom-Mathematiker, TU Bergakademie Freiberg
  Für weitere Informationen besuchen Sie bitte meine LinkedIn Seite.

Wissenschaftliche Selbstverwaltung

Als Dekan leite ich seit Oktober 2017 die Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität. Zuvor war ich seit 2014 als Vorsitzender des Bachelor-Prüfungsausschusses für Geographie, dem ich weiterhin angehöre, und diente der Fakultät seit Oktober 2016 als Prodekan. Bis 2014 war ich Mitglied im Senat der University of Waterloo, Kanada.

Aktuelle Publikationen

Albuquerque, J. P., Herfort, B., Brenning, A. & A. Zipf (2015). Geographic approach for combining social media and authoritative data towards improving information extraction for disaster management. International Journal of Geographic Information Science, 29(4): 667-689.

Goetz, J.N., Brenning, A., Petschko, H. & Leopold, P. (2015). Evaluating machine learning and statistical prediction techniques for landslide susceptibility modeling. Computers & Geosciences, 81: 1-11.

Brenning, A., Schwinn, M. A.,Ruiz-Páez,  P. & Muenchow, J. (2015). Landslide susceptibility near highways is increased by 1 order of magnitude in the Andes of southern Ecuador, Loja province, Nat. Hazards Earth Syst. Sci., 15, 45-57, doi:10.5194/nhess-15-45-2015.

Zandler, H., Brenning, A. & Samimi, C. (2015). Quantifying dwarf shrub biomass in an arid environment: comparing empirical methods in a high dimensional setting. Remote Sensing of Environment, 158: 140-155. doi:10.1016/j.rse.2014.11.007

Puertas, O.L., Brenning, A. & Meza, F.J.  (2013). Balancing misclassification errors of land cover classification maps using support vector machines and Landsat imagery in the Maipo river basin (Central Chile, 1975-2010). Remote Sensing of Environment, 137: 112-123.

Brenning, A. (2012). Spatial cross-validation and bootstrap for the assessment of prediction rules in remote sensing: the R package 'sperrorest'. 2012 IEEE International Geoscience and Remote Sensing Symposium (IGARSS), 23-27 July 2012, p. 5372-5375.

Brenning, A. (2012). Improved spatial analysis and prediction of landslide susceptibility: Practical recommendations. In E. Eberhardt, C. Froese, A. K. Turner & S. Leroueil (eds.): Landslides and Engineered Slopes: Protecting Society through Improved Understanding.  Proceedings of the 11th International and 2nd North American Symposium on Landslides and Engineered Slopes, Banff, Canada, 3-8  June 2012. CRC Press/Balkema, Leiden, The Netherlands; vol. 1, p. 789-794

Boeckli, L., Brenning, A., Gruber,  S. & Noetzli, J.  (2012). A statistical approach to modelling permafrost distribution in the European Alps or similar mountain ranges. The Cryosphere. 6: 125-140

Goetz, J., Guthrie, R. & Brenning, A.  (2011). Integrating physical and empirical landslide susceptibility models using generalized additive models. Geomorphology, 129: 376-386

Azócar, G.F. & Brenning, A.  (2010). Hydrological and geomorphological significance of rock glaciers in the dry Andes, Chile (27°-33°S). Permafrost and Periglacial Processes, 21(1): 42-53.

Ruß, G. & Brenning, A.  (2010). Data mining in precision agriculture: Management of spatial information. Lecture Notes in Computer Science, 6178 LNAI: 350-359

 

Prof. Dr. Alexander Brenning
Professor

Besucheranschrift

Lehrstuhl für Geoinformatik
Raum 135 A
Grietgasse 6
07743 Jena

Postanschrift

Institut für Geographie
Lehrstuhl für Geoinformatik
Löbdergraben 32
07737 Jena

Tel.:  +49-3641-9-48850
Fax.: +49-3641-9-48852
alexander.brenning[at]uni-jena.de
Sprechzeiten
Mo 14-16 Uhr