Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail deen

Willkommen auf den Webseiten des Lehrstuhls für Fernerkundung


 



 Forschung in der Fernerkundung
 Module und Studiengänge
   
 
 Quick Links:

  >
MSc_Geoinformatics Brochure
  > BSc Geography Brochure
  > EOS Remote Sensing
  > Geography News
  > Master Geoinformatics
  > Winter Semester Lectures
  > Summer Semester Lectures
   Forschung   
   Lehre    
   
Das Team
Hardware Ausstattung    Contact Details:

Department of Geography
Friedrich-Schiller University
Jena
Remote Sensing Section
07743 Jena

T: 0049 3641 948882
F: 0049 3641 948881

Maps & Directions


 Team Ausstattung

   
 EOS       Siberia Earth System Science Cluster    
Globbiomass          SAR-EDU 
  JCL-Logo-small 


NEWs: 21.11.2016:  "Der Lehrstuhl für Fernerkundung schafft einen 2ten Multicopter für die präzise Punktwolkenberechnung und spektrale Datenmosaikaufnahme an. Der Copter (Typ Phantom 4 Pro mit 20 Megapixel Kamera und einer Flugzeit von 30 Minuten) wird auch in der grundständigen BSc Geographie und  MSc Geoinformatik Lehre eingesetzt, um Studierende an die autarke Geländedatenaufnahme im Nahbereich heranzuführen."

Arbeitsgruppen:


Der Lehrstuhl:
Schwerpunkt des Lehrstuhls für Fernerkundung der Universität Jena ist die Forschung im Rahmen nationaler sowie internationaler Forschungsprojekte und Kooperationen. Hierbei stehen Entwicklung und Anwendung interdisziplinärer Methoden der Fernerkundung und Geoinformatik im Vordergrund. Ziel ist es, die Dynamik der Erdoberfläche zu erfassen, zu quantifizieren und zu modellieren sowie die gewonnenen Informationen für eine weitere Nutzung aufzubereiten. Die Forschungsaktivitäten lassen sich in folgende Teilbereiche untergliedern:
Grundlagenforschung, Entwicklung von Modellen zur Ableitung physikalischer Parameter der Erdoberfläche sowie Erarbeitung innovativer Methoden der digitalen Bildverarbeitung unter Einbeziehung des vollen Frequenzspektrums der Fernerkundung, Angewandte Fernerkundung, Nutzung optischer und Radar-Daten zur Kartierung der Landoberfläche unter besonderer Berücksichtigung klimarelevanter Aspekte.
Projektkoordination, Standardisierung und Implementierung, Koordination internationaler Forschungsprojekte mit u.a. klimapolitischem Hintergrund, Entwicklung und Verbreitung von Standards im Bereich Landoberflächenkartierung sowie Implementierung eines auf Fernerkundungsdaten basierenden Informationssystems zur Unterstützung umweltpolitischer Fragestellungen.

Der Lehrstuhl für Fernerkundung bildet Studierende im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Geographie sowie des Master-Studiengangs Geoinformatik aus. Die Lehre umfasst die Vermittlung:
physikalischer Grundlagen der Fernerkundung und Luftbildinterpretation, der Digitalen Bildverarbeitung mit Basis- und Vertiefungskursen, der Angewandten Fernerkundung in Verbindung mit Geographischen Informationssystemen, komplexer Zusammenhänge und Analyseverfahren im Rahmen vertiefender Veranstaltungen in Themenbereichen wie Fernerkundung und Klimawandel, synergetische Fernerkundung und Radar Interferometrie / Radar Polarimetrie sowie komplexer Datenbankanalysen und Copter Daten basierte Workflows.