Georg Gudat

wiss. Mitarbeiter
Georg Gudat
wiss. Mitarbeiter
Georg Gudat
Raum 241
Löbdergraben 32
07743 Jena

Einen modernen, zeitgemäßen Geographieunterricht verstehe ich als eine aufklärerische Praxis, die im Kontext eines reflektierten Bildungsverständnis steht. Das vorrangige Ziel des Unterrichts besteht darin, Möglichkeitsräume für die Ausbildung eines „fortgeschrittenen Bewusstseins“ im Kontext geographischer Fragestellungen zu schaffen und Schülerinnen und Schüler in ihrer „Mündigkeit“ zu fördern. Dabei kommt einer kritisch geographischen und lehrenden Haltung im Unterricht besondere Bedeutung zu, die es vermag, Selbst- und Mitbestimmungsmöglichkeiten des Einzelnen zu eröffnen.

Das besondere Potenzial des Geographieunterrichts sehe ich darin, die Beziehungen zwischen Individuum, Gesellschaft und Raum offenzulegen und dadurch Schülerinnen und Schüler zur verantwortungsbewussten (Mit)Gestaltung von Räumen zu befähigen. Geographieunterricht ist damit per se politisch bildsam und eröffnet Fragen moralischer Orientierung in der Welt.

Vor diesem Hintergrund verfolge ich in meiner Forschung das Ziel, Bedingungen, Möglichkeiten und Facetten eines kritischen-emanzipatorischen Geographieunterrichtes auszuleuchten und zu reflektieren. Einen Arbeitsschwerpunkt bilden dabei Kritik und Urteilsbildung im Unterricht.

Kurzbiographie Inhalt einblenden

seit 9/2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Didaktik der Geographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

9/2018
Erstes Staatsexamen. Thema der Examensarbeit: Möglichkeiten der Politisierung von Stadt. Zur Einbindung sozialkritischer Perspektiven in den Geographieunterricht.

2/2018 - 8/2018
Studentische Hilfskraft am Institut für Geographie, Lehrstuhl Didaktik der Geographie

10/2014 - 3/2018
Tutor am Institut für Geographie, Lehrstuhl Sozialgeographie.

10/2013 - 9/2018
Studium des Lehramts an Gymnasien für die Fächer Geographie und Sozialkunde an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Jenaer Modell der Lehrerbildung)

Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Grundlagen einer kritisch-emanzipatorischen Geographiedidaktik
    • Geographiedidaktische Implikationen kritischer Bildungstheorie und kritischer Theorie der Gesellschaft
    • Ethische Orientierung für die Geographiedidaktik
    • Politische Bildung im Geographieunterricht
    • Kritik und Urteilsbildung im Geographieunterricht
Publikationen Inhalt einblenden
  • Dickel, Mirka und Georg Gudat (2021): Offenes Denken - Zur verantwortungsvollen Wissenschaftspraxis der Geographie(didaktik). In: Dickel, Mirka und Jürgen Böhmer: Die Verantwortung der Geographie. Forschung zwischen gesellschaftlichem Anspruch, Anpassungsdruck und Freiheitsstreben. Bielefeld (Transcript), S. 91-112. Online verfügbar unter https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783839456651-005/html
  • Gudat, Georg (2020): Eine Frage der Redlichkeit. Zur Reflexion kritischen Geographieunterrichts im "postfaktischen Zeitalter". In: OpenSpaces. Zeitschrift für Didaktiken der Geographie (1), S. 25–35. Online verfügbar unter https://uni-duisburg-essen.sciebo.de/s/KU4Hl4Ezs3362zJ.
Vorträge Inhalt einblenden
  • "Geographieunterricht als Urteilsbildung" - Vortrag auf der interdisziplinären Tagung "Urteilsbildung im Dialog" vom 24. bis 26.09.2021 an der FSU Jena.
  • "Der moralische Impuls im Geographieunterricht. Reflexionen zum Verhältnis von Ratio und Soma" - Vortrag auf der Tagung "Ethische Orientierung für die Geographiedidaktik" vom 13. bis 15.09.2021 an der FSU Jena.
  • "Kritik & Urteilen im Geographieunterricht" - Vortrag im Forschungs- und Doktorandenkolleg ProfJL am 13.01.2020 in Jena.
  • "Kritisch-emanzipatorischer Geographieunterricht. Eine Disziplinhistorische Reflexion des Kritischer Paradigmas in Anbetracht aktueller Herausforderungen." - Vortrag auf dem deutschen Kongress für Geographie vom 25. bis 30.09.2019 in Kiel (vertreten durch Johanna Lehmann).
  • "Kritische Geographiedidaktik - wie weiter mit dem Kritischen Paradigma?" - Vortrag im Forschungs- und Doktorandenkolleg ProfJL am 03.06.2019 in Jena.
  • "Grounded Theory Ein praktikabler Forschungsstil für geographiedidaktische Forschung?" - Vortrag im Forschungs- und Doktorandenkolleg ProfJL am 12.12.2018 in Jena.
  • "Regionalization and the Media" - Vortrag im Rahmen der Winter School "Patagonias Geographical Imagination: language, discourse and everyday regionalization" am 05.09.2017 in Santiago de Chile (FAU), Chile.

Lehrerfortbildungen, Workshops

  • "Ist Fleisch zu billig? - Der praktische Syllogismus als Analyse- und Reflexionswerkzeug im Geographieunterricht." Workshop im Rahmen der Veranstaltung "Kontroverse nachhaltigkeitsbezogene Themen im Geographieunterricht: Fachdidaktische Perspektiven und unterrichtspraktische Impulse. Phasenübergreifende Fortbildungsveranstaltung" am 15.11.2019 in Jena. (zusammen mit Johanna Lehmann)
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang