Bodenprofil

Professur für Bodenkunde

Prof. Dr. Beate Michalzik
Professur Bodenkunde
Löbdergraben 32
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-48820
Fax
+49 3641 9-48812
Postanschrift:
Institut für Geographie
Professur Bodenkunde
Löbdergraben 32
07743 Jena

Worum geht es uns in der Bodenkunde? Neben den klassischen, grundlegenden Inhalten der Bodenkunde wie beispielsweise der Bildung, Beschreibung und räumlichen Verbreitung von Böden verfolgt diese Professur für Bodenkunde eine moderne quantitative und prozessorientierte Forschungsausrichtung. Wesentliche Arbeitsschwerpunkte liegen in der Ökosystemforschung und umfassen das Monitoring und die Analyse von Stoffflüssen, -umsetzungen und -speicherung in Wald- und Agrarökosystemen unter sich ändernden Umwelt- und Nutzungsbedingungen ("climate change" & "land-use management").

Einen weiteren Arbeitsschwerpunkt bildet das Forschungsfeld um "Ecosystem Disturbances" (Ökosystemstörungen), welche die Auswirkungen episodenhafter Störungen (z.B. Feuer, Insektenmassenvermehrungen) und klimatischer Extremereignisse (z.B. Dürren, Starkregen) auf Prozesse in Ökosystemen untersucht.

Ein zentrales Ziel ist es, die Rolle von Störungen für den Zustand und die weitere Entwicklung eines Ökosystems und des zentralen Kompartiments "Boden" sowie potentielle Gefährdungen durch Bodendegradationsprozesse abzuschätzen.

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang