Pinwand

Studium und Beruf

Hinweise
Pinwand
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU
Abschlussarbeiten Inhalt einblenden
Berufsbild und Perspektiven Inhalt einblenden

Mit der Bearbeitung aktueller Themen aus der anwendungsorientierten Grundlagenforschung, der Schulung strategischen Denkens sowie der Vermi­ttlung sogenannter Softskills befähigt das Studium der Wirtschaftsgeographie zum Einsatz in zahlreichen verschiedenen Berufsfeldern - sowohl in der Privatwirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung.

Zu potentiellen privatwirtschaftlichen Arbeitgebern mit Bedarf an wirtschaftsgeographischer Expertise rechnen zum Beispiel international ausgerichtete Unternehmen, Handelsunternehmen, Unternehmen im Banken- und Immobiliensektor, Bauinvestoren, Logistik- und Telekommunikationsunternehmen sowie Unternehmen der Politik-, Strategie- und Marketingberatung sowie der Tourismusbranche.

In der öffentlichen Verwaltung arbeiten Wirtschaftsgeographen u.a. in Institutionen der EU, in multilateralen Organisationen, in der Wirtschaftsförderung, in kommunalen und nationalen Planungsbehörden, in Behörden der Technologie- und Strukturpolitik und nicht zuletzt in der Entwicklungszusammenarbeit.

Externe Links 

Arbeitsmarktperspektiven

Job- und Praktikumsbörsen

Einsicht in Prüfungen Inhalt einblenden

Die Einsicht in schriftliche Prüfungsunterlagen ist selbstverständlich möglich. Diese findet üblicherweise zu in der betreffenden Veranstaltung bekanntgegebenen zentralen Terminen in den Räumlichkeiten des Lehrstuhls statt. Sofern Sie diese Termine aus zwingenden Gründen nicht wahrnehmen können, aber dennoch Einsicht in Ihre Prüfungsunterlagen nehmen wollen, setzen Sie sich bitte zwecks Absprache eines Alternativtermins ausschließlich mit Frau Mantek (wigeo@uni-jena.de; 03641-948831) in Verbindung.

Freeware und Daten für Wirtschaftsgeographen Inhalt einblenden
Gutachten zur Vorlage bei deutschen/ausländischen Förder-/Forschungseinrichtungen Inhalt einblenden

Grundsätzlich bin ich gern bereit, für Sie ein Gutachten zur Vorlage bei einer deutschen oder ausländischen Förder- und Forschungseinrichtungen (z. B. DAAD) zu verfassen, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Sie haben wenigstens eine Veranstaltung bei mir besucht und auch die erforderliche Modulprüfung bestanden. Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte, dass die in Gutachten getroffenen Aussagen grundsätzlich umso belastbarer sind, je besser der Gutachter den einzuschätzenden Kandidaten kennt. Dies gilt umso mehr, als die /der Gutachter Auskunft darüber geben muss, wie gut er die einzuschätzende Kandidatin/den einzuschätzenden Kandidaten kennt.
  2. Sie informieren mich über ihr Anliegen spätestens 14 Tage (!) vor Ablauf der Frist zur Übermittlung der benötigten Unterlagen.
  3. Sie übermitteln mir - ebenfalls bis spätestens 14 Tage vor Ablauf der Frist zur Übermittlung der benötigten Unterlagen - folgende Zusatzinformationen:

    a.  Aktueller Notenauszug
    b.  Aktueller Lebenslauf, ggf. mit Veröffentlichungen
    c.  Auskunft über ehrenamtliche Tätigkeiten
    d.  Auskunft über die Motivation, die beantragte Förderung in Anspruch nehmen zu wollen
    e.  Rufnummer und E-Mail für Rückfragen
    f.  Anschrift der Fördereinrichtung nebst Ansprechpartner bei Rückfragen
    g. Formale Anforderungen an das Gutachten

 

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Sebastian Henn

Elektronisches Einreichen von Studienleistungen (Übungsblätter, Hausarbeiten etc.) Inhalt einblenden
WiGeoLog Kolloquium für Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie Inhalt einblenden

Studierende, die beabsichtigen, eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie zu verfassen (egal ob Bachelor-, Master- oder Staatsexamensarbeit), bietet der WiGeoLog, ein freiwilliges Kolloquium, die Möglichkeit, das beabsichtige inhaltliche und methodische Vorgehen gemeinsam mit den MitarbeiterInnen des Lehrstuhls bzw. Kommilitonen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden oder einfach nur an wirtschaftsgeographischen Inhalten interessiert sind, kritisch zu reflektieren.

Der WiGeoLog-Vortrag stellt keine Prüfungsleistung dar und hat selbstverständlich keinen Einfluss auf die spätere Bewertung der Arbeit. Vielmehr ist Ziel des WiGeoLog, den Studierenden frühzeitig eine Orientierung beim Verfassen ihrer Abschlussarbeit zu geben und ihnen damit zu einem erfolgreichen Studienabschluss an der Friedrich-Schiller-Universität zu verhelfen.

Die Präsentationen (max. 20 min) sollten sowohl die Fragestellung der Arbeit sowie den Stand der Forschung behandeln als auch die (geplante) Vorgehensweise darlegen und ungelöste Probleme ansprechen. Sofern möglich, können auch erste Ergebnisse der eigenen Untersuchungen präsentiert werden.

Der WiGeoLog richtet sich an alle Studierenden, die aktuell eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie verfassen (Bachelor, Master, Lehramt) sowie an alle an wirtschaftsgeographischen Fragestellungen Interessierte.

Für Rückfragen, Terminabsprachen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Patrick Werner (patrick.werner@uni-jena.de; Tel. 03641-948833) gern zur Verfügung.

--> zum öffentlichen Kalender des WiGeoLogs

Ratgeber für Anschriften und Anreden Inhalt einblenden

Linke zum Ratgeber [pdf 2MB]

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang