B.Werlen

Benno Werlen in die Europäische Akademie der Wissenschaften aufgenommen

Prof. Dr. Benno Werlen, Institut für Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wurde anlässlich der Jahrestagung vom 23. Oktober in Barcelona feierlich in die Academia Europaea (AE) aufgenommen.
B.Werlen
Foto: B.Werlen
  • Sozialgeographie

Meldung vom: 30. Oktober 2019, 09:28 Uhr

Die Europäische Akademie der Wissenschaften wurde 1988 auf Initiative der britischen UK Royal Society und anderer europäischer Akademien gegründet und vereint Wissenschaftler aus aller Welt, die sich exzellenter wissenschaftlicher Praxis in ihren Disziplinen – darunter Sozial- und Geisteswissenschaften, Physik, Medizin und Biologie – und der Verbreitung von Bildung unter allen Menschen aller Altersgruppen verpflichtet fühlen. Ihr Ziel ist es, europäische Wissenschaft zu fördern und Regierungen und Organisationen zu Fragen der Wissenschaft zu beraten. Eine Mitgliedschaft ist nur auf persönliche Einladung möglich. Die Aufnahme in die Akademie ist – so das Ernennungsschreiben – „eine persönliche Ehre, die eine hervorhebende Würdigung persönlicher Exzellenz in Wissenschaft und Forschung durch internationale Kollegen darstellt“.

Prof. Werlen war als Lehrstuhlinhaber für Sozialgeographie an der Friedrich-Schiller Universität Jena ein langjähriges Gremiumsmitglied des Europäischen Forschungsrates (ERC) für den Bereich „Gesellschaft und Umwelt“ des international höchst renommierten Förderprogrammes „Advanced Grants“, initiierte und konzipierte die UNESCO-Resolution zum „International Year of Global Understanding“. Zurzeit ist er Inhaber des UNESCO-Chair on Global Understanding for Sustainability an der Universität Jena und seit Anfang Wintersemester 2019/20 Fellow am Max-Weber-Kolleg in Erfurt. An der Europäischen Akademie der Wissenschaften wird er in der Sektion der Sozialwissenschaften tätig sein und seine sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschungsarbeiten zu globaler Nachhaltigkeit und den sich aktuell etablierenden (neuen) gesellschaftlichen Raumverhältnisse fortführen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang