Prof. Dr. Sebastian Henn

Corona-Beratung für die Thüringer Landesregierung

Prof. Dr. Sebastian Henn ist in Wissenschaftlichen Beirat zur Corona-Pandemie berufen worden
Prof. Dr. Sebastian Henn
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU
  • Wirtschaftsgeographie

Meldung vom: 27. Mai 2020, 11:24 Uhr | Verfasser/in: Claudia Hilbert | Zur Original-Meldung

Prof. Dr. Sebastian Henn ist gestern (26.05.2020) vom Thüringer Kabinett in den Wissenschaftlichen Beirat berufen worden, der künftig die Landesregierung in Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beraten wird.

Der Professor für Wirtschaftsgeographie ist einer von zwölf Thüringer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die dem Gremium angehören. Für die Bewätltigung der Pandemie und ihrer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen ist zunehmend nicht nur das Know-How von Medizinerinnen und Medizinern, sondern auch von Expertinnen und Experten anderer Disziplinen gefragt. So gehören dem Beirat unter anderem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Ethik, Sozialpsychologie sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften an. Professor Henns wirtschaftsgeographische Expertise wird dabei das Gremium um einen weiteren wichtigen Fachbereich ergänzen: Als Disziplin an der Schnittstelle zwischen Natur- und Gesellschaftswissenschaften leistet die Geographie einen wichtigen Beitrag zur Lösung drängender Probleme unserer Gesellschaft - und spielt damit gerade hinsichtlich des Pandemiefolgenmanagements eine bedeutende Rolle.

Mehr Informationen: https://corona.thueringen.de/bulletin

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang