Buchcover

Mirka Dickel, Matthias Kowasch (Hg.)

"Geographien Ozeaniens" rück eine Weltregion in den Mittelpunkt, die aus europäischer Perspektive häufig vergessen wird, ...
Buchcover
Foto: LIT Verlag
  • Meldungen

Meldung vom: 20. Januar 2020, 13:04 Uhr

"Geographien Ozeaniens" rück eine Weltregion in den Mittelpunkt, die aus europäischer Perspektive häufig vergessen wird, wohingegen der ehemalige US-Präsident Barack Obama vom 21. Jahrhundert als einem "Pacific Century" sprach. Für die Behandlung Ozeaniens im Geographieunterricht stellt sich einerseits die Frage nach dem Umgang mit regionalem Wissen, ohne in ein länderkundliches Paradigma zu verfallen. Anderseits muss hinterfragt werden, wie im Schulunterricht das kulturell Fremde diskutiert werden kann, ohne sich dem Vorwurf des Eurozentrismus auszusetzen. Der vorliegende Sammelband versucht Antworten auf die beiden Fragestellungen zu finden und bezieht anhand der Beträge aus physisch- und humangeographischer, geographiedidaktischer und anthropologischer Perspektive implizit und auch explizit Stellung.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang