Akademische Berufserfahrung

Jason Goetz
     
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Geographie, Deutschland
Okt 2015 - heute
Doktorand; Kartierung der alpinen Schneedecken-mächtigkeit mittels Mikro UAVs und Analyse der räumlichen Unsicherheiten, Laurichard Blockgletscher, Frankreich.  
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Geographie, Deutschland
Okt 2014 - Sept 2015
Vergleich von statistischen Modellen und Methoden des maschinellen Lernens hinsichtlich deren Eignung für die Modellierung der Gefährdung gegenüber Rutschungen in Niederösterreich, Österreich.  
University of Waterloo
Institut für Geographie und Umweltmanagement, Kanada
Mai 2014 - Sept 2014 & Masterarbeit
Analyse des Einflusses von Forstaktivitäten auf die Auslösung von gravitativen Massenbewegungen mittels generalisierten additive Modellen, für Vancouver Island, Britsch-Kolumbien, Kanada.  
Austrian Institute of Technology Department of Health and Environment, Österreich
Sept 2012 - Apr 2014
Kartierung von gravitativen Massenbewegungen in Niederösterreich und Burgenland auf Basis von LiDAR digitalen Geländemodellen (DGMs) und Modellierung der regionalen Gefährdung gegenüber gravitativen Massenbewegungen mittels der Weights of Evidence Methode.  
Universität Wien
Institut für Geographie und Regionalforschung, Österreich
Feb 2013 - Aug 2013, Okt 2011 - Nov 2011
Entwicklung von GIS Werkzeugen in der Software "R" für die automatisierte statistische Analyse von morphometrischen Eigenschaften von Rutschungen auf Basis von hochaufgelösten DGMs. Unterstützung bei der Anwendung von statistischen Validierungsmethoden bei der efährdungsmodellierung von Rutschungen.  

Ausbildung

 

  • Master of Science (Geoinformatik), Institut für Geographie und Umweltmanagement, University of Waterloo, Kanada, Jan 2010 - Apr 2012
  • Bachelor of Environmental Studies (Physische Geographie), Institut für Geographie und Umweltmanagement, University of Waterloo, Kanada, Sept 2005 - Dez 2009

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang