Katharina Ciax

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Katharina Ciax
wiss. Mitarbeiterin
Katharina Ciax
Raum 236
Löbdergraben 32
07743 Jena
Kurzbiographie Eintrag erweitern
  • seit 02/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Sozialgeographie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Atmospheres of (Counter) Terror in European Cities“ der FSU Jena, der Birmingham University, der Plymouth University, der Universität Cergy-Pontoise und dem L’institute Region Paris

  • 02/2021

Master of Arts Soziologie an der Universität Bielefeld mit dem Schwerpunkt Qualitative Methoden Auslandsjahr an der Ghent University, Belgien

Masterarbeit zum Thema „Accessibility and Exclusion of Public Spaces. An Ethnographic Study of Public Toilets“ 

  •  04/2018

Bachelor of Arts Soziologie an der Universität Duisburg-Essen

Auslandssemester an der Babeș-Bolyai-University Cluj, Rumänien

Bachelorarbeit zum Thema „Wie wird Geschlecht in der Neuen Rechten konstruiert? Eine Strukturanalyse am Beispiel der neurechten Zeitschrift Sezession“ 

Forschungsinteressen Eintrag erweitern
  • Urbane Räume und Geopolitiken
  • Kritische Sicherheitsstudien
  • Sensorische Ethnographie
  • Feministische Geographien
  • Städtische Infrastruktur und Affekt
  • Geographien der Notdurft
Dissertationsprojekt

Militarized Memories - Urban Atmospheres amid  Commemoration and  Securitzation

Während sich die bisherige kritische Forschung zu urbaner Sicherheit und Versicherheitlichung hauptsächlich mit legislativen und politischen Dimensionen, wie etwa dem zunehmenden Einzug von militarisierten Technologien in städtische Logiken von Sicherheit durch Videoüberwachung, hochbewaffneten und militarisierten polizeilichen Patrouillen und großangelegtem Crowdmanagement auseinandergesetzt hat, möchte ich in meinem Dissertationsprojekt zum einen
a) nachspüren wie diese Veränderungen in alltägliche Erfahrungen von öffentlichen Räumen einfließen und diese sensorisch wie emotional wahrgenommen und verhandelt werden.
b) Zum anderen möchte ich Verhandlungen von Sicherheit und Versicherheitlichung in urbanen Räumen mit der (staatlichen) Produktion von kollektivem Gedenken verknüpfen und untersuchen in welchem Zusammenhang diese mit Feindbild-Konstruktionen, der  Produktion von grievable und non-grievable lifes und urbanen Sicherheitspolitiken und -logiken stehen. Hier möchte ich Fragen nachgehen wie: Wem wird gedacht (und wem nicht)?, Welchen Nutzen hat Gedenken und für wen?, Welche gesellschaftlichen Positionen werden durch Gedenken (re-)produziert? Wird Gedenken auf politischer Ebene nutzbar gemacht? Ein Augenmerk soll dabei ebenfalls auf subalterne Strukturen von Gedenken und deren Praktiken gelegt werden.
c) Außerdem möchte ich mit meinem Dissertationsprojekt methodologisch wie theoretisch an das DFG-geförderte Projekt „Atmospheres of Counter (Terrorism) in European Cities“ anschließen in dem ich die alltägliche Erfahrung urbaner Räume durch das Konzept der Atmosphären verständlich und greifbar mache.

Neben einer sensorischen Beobachtung von städtischen Räumen und urbanen Gedenkorten möchte ich mich verschiedenster sensorisch-ethnographischer Methoden wie etwa go-along Interviews und Soundaufnahmen bedienen, welche mir ermöglichen die alltägliche emotional-affektive Erfahrung von Städter:innen nachzuzeichnen.

Publikationen Eintrag erweitern
  • Fierlafijn Annys, M. & Ciax, K. (2022): Stuck in Movement [Film]. AAG Shorts 2022; filmgeographies.com
  • Ciax, K. (2022): Flushing Down Hegemony. Public Toilet Infrastructure and the Politics of Accessibility. Jenaer Sozialgeographische Manuskripte, Bd. 20. https://doi.org/10.22032/dbt.50222
  • Ciax, K. (2020): Gelebter feministischer Anarchismus in Rojava? Teilhabe, Partizipation und citizenship in den autonomen Gebieten Nordsyriens. In: Ciax, K., Fuß, F., Papies, L., Schiedel, H. & Staake, L. (Hrsg.): Anarchafeministische Perspektiven. Moers: Syndikat A.
  • Ciax, K., Fuß, F., Papies, L., Schiedel, H. & Staake, L. (Hrsg.): Anarchafeministische Perspektiven. Moers: Syndikat A.
  • Aue, R., Bongers-Römer, S., Ciax, K., Kayser, M., Kuhn, L. & Peklo, C. (Hrsg.): Pissen* ist politisch: Feministische und kritisch-geographische Perspektiven auf Geographien der Notdurft. Feministische Geo-Rundmail 84.
Vorträge Eintrag erweitern
  • Ciax, K. [eingeladen]: „Researching Atmospheres of Urban Counter-Terrorism: Methods and Approaches to capture the In-Between“, Forschungsseminar im Rahmen des ERC-Projekts „Urban Terrorism in Europe (2004-19): Remembering, Imagining, and Anticipating Violence“, Universität Birmingham, 05.04.2022.
  • Ciax, K. (2022): „If you see something, say something“: Affective atmospheres within the Counter-Terror State. AAG Annual Meeting; 25.2.-1.3.2022; New York. 
  • Kayser, M., Martens, T. & Ciax, K. (2021): Pissen ist Politisch. Workshop auf dem bundesweiten Recht auf Stadt Forum; 3.-5. Sep. 2021; Bonn. 
  • Ciax, K. (2021): Atmospheres of (Counter)Terror in European Cities. City, Public Space & Body Konferenz; 14.-15. Dez. 2021; Goldsmiths, Universität London.
  • Ciax, K. & Peklo, C. (2021): Intimacies of Infrastructure: Affective Encounters in Public Toilet Spaces. Everybody's Business – Toilets as a Contested Space Konferenz. 18.-19. Nov. 2021. Humboldt Universität zu Berlin.
  • Ciax, K. & Runkel, S. (2021): Atmospheres of (Counter)Terrorism: How do terror and security responses change the atmosphere of public spaces in European cities? Poster präsentiert auf: IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit; 19.-20. Okt. 2021; Olympiastadion Berlin.
Mitgliedschaften Eintrag erweitern
Juniorprofessur für Sozialgeographie Jena